Über mich (Kontakt)

Photographin: Maria Dorner

„Style in philosophy strains towards three poles: concepts, or new ways of thinking; percepts, or new ways of seeing and hearing; and affects, or new ways of feeling. They are the philosophical trinity, philosophy as opera: you need all three to get things moving.“ Gilles Deleuze,       Negotiations 1972 – 1990 (1997)

Willkommen!

Mein Name ist Ania Mauruschat und ich bin Literatur- und Medienwissenschaftlerin mit besonderem Schwerpunkt in der Radio- und Radiokunstforschung. Nach meiner Ausbildung zur Diplom-Journalistin und Redakteurin und dem Studium der Geistes- & Sozialwissenschaften arbeitete ich von 2002 bis 2012 hauptberuflich für Print und öffentlich-rechtliche Radiosender. Ich berichtete dabei vor allem über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Medien, Kunst, Wissenschaft und Literatur. Dies führte zu einer besonderen Forschungskollaboration und Arbeitsbeziehung mit der Abteilung Hörspiel & Medienkunst von Bayern2 (Radio) / BR, deren Resultat u.a. die 15teilige Interviewreihe „suchmaschine – wissen – macht“ (2007/08) war.  

Von 2003 bis 2004 kooperierte ich für Bayern2 mit dem Lehrstuhl „Experimentelles Radio“ an der Bauhaus Universität Weimar und von 2009 bis 2011 war ich Mitglied der Forschergruppe München des Internationalen Forscherkollegs „Gegenwelten“ an der Ludwig-Maximilians-Universität (München). 2012 wechselte ich in die Wissenschaft und war von 2012 bis 2015 als wissenschaftliche Assistentin, Dozentin und Projektmanagerin an der Universität Basel tätig.

Als Wissenschaftlerin interessiere ich mich insbesondere für das transnationale Medium Radio und elektronische Kunst, insbesondere für die Radiokunst als eine der ältesten, innovativsten und flexiblesten Formen elektronischer Kunst. Finanziert durch Forschungsstipendien arbeite ich zur Zeit an der Fertigestellung meiner Doktorarbeit mit dem Arbeitstitel „Radiophonie, Störung und Erkenntnis. Zur Epistemologie der Radiokunst“.

Ich lebe in der Schweiz und online. Am besten zu kontaktieren bin ich per Mail unter

mail@aniamauruschat.de

Bitte beachten: Als Autorin schreibe ich meinen Vornamen Ania mit i. Anja Mauruschat mit j ist meine Namensvetterin, eine Künstlerin aus Bochum.

Impressum:
Alle Rechte liegen bei der Autorin falls nicht anders ausgewiesen. Das Foto von mir kann für Publikationen verwendet werden, wenn die Fotografin Maria Dorner genannt wird.